Dieses Forum ist Bestandteil der Online-Dating Community
SadoMaso-Chat

SadoMaso-Chat™ | FetischPartner™ | Travesta™ | LatexZentrale™ |
Fesseln.Netzwerk™ | LederStolz™ | MollyLove™ | SM-Partnervermittlung |
SadoMaso-Forum

Thema: TraumDom / TraumSub
<< Zurück zum Themenindex
Gehe zu Seite  1  |  2  |  3 
RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: subderhingabe
Datum: 12.09.09 23:48

Eine Frau, Partnerin, nicht nur immer stark, die dennoch auf Ihre Weise einen Mann leiten, zu Leistungen anspornen vermag, Sie als seine Herrin anzuerkennen mit dem Willen Sie in erster Linie glücklich zu machen, als sein oberstes Ziel dieser Verbindung mit dem gewissen anderem Pepp in ein einer festen Beziehung und gemeinsamen Zielen im weiteren Leben gemeinsam zu gehen, wo sein Platz klar definiert ist, er dennoch immer auch Mensch sein darf, dem Sie im Herzen einen festen Platz einräumen könnte....

Zuerst Mensch, mit Gefühlen, Empfindungen, dann erst der sicher der auch mal härter strafbare sklave, der nur für Sie dasein möchte.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: michaua
Datum: 05.03.10 22:07

Ich liebe es, wenn ich merke, dass die Herrin Spass an den Aktionen hat.
Manchmal kann das sehr weh tun, manchmal auch sehr peinlich sein (Benutzung vor oder durch andere), ich liebe Ihre Machtausübung bei Keuschhaltung oder Dildostuhl.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: harlemdandy
Datum: 27.08.10 23:46

Als erfolgreicher Mann im Beruf mit viel Verantwortung ist es eine Erholung, diese Last ablegen zu können und einfach nur einer HERRIN absolut zu gehorchen. Wobei natürlich das korrekte Erfüllen IHRES Willens auch wieder Verantwortung in sich trägt, allerdings eine, die bei Verfehlung eine direkte Strafe in diesem Zusammenhang nach sich ziehen kann. Und dann ist es willkommene Aufgabe, daraus zu lernen und der HERRIN immer perfekter nach IHREM Willen zu dienen. Dabei fühle ich mich sehr geehrt, wenn die HERRIN mir IHRE Aufmerksamkeit zuwendet und mich für würdig befindet, IHR untertan zu sein.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Ravanja
Datum: 11.03.11 23:33

Ich möchte diesen doch nun älteren Thread mal rauskramen.
Es ist interessant wie gross der Unterschied bei weiblichen und männlichen Subs ist.
Die w-subs haben viel "konkretere" Vorstellungen als die m-subs. Die schreiben oft einfach nur "ich will tun was meine Herrin von mir verlangt" und ähnliches.
Auch schreiben w-subs ihre Tabus auf, die meisten m-subs scheinen "tabulos" zu sein was bei mir persönlich einfach nur Kopf schütteln hervorruft.

Warum können m-subs nicht mal über ihre Phantasien schreiben/erzählen? Was ist so schlimm dabei? Von wegen "ich darf doch keine Wünsche äußern". Von wegen, ich persönlich freue mich über solche Anregungen. Wie ich diese Phantasie dann ggf umsetze ... *lächel* das bleibt dann doch mir überlassen.

Männer, die sich mir einfach vor die Füße werfen, ohne Wünsche oder Vorstellungen zu haben...
Männer, die sagen "mach...."

Nein, die sind nichts für mich. Ich will kein willenloses Etwas mir gegenüber knieen haben, ich will eine Persönlichkeit mit der ich "spielen" kann.

In diesem Sinne... haut in die Tasten, ihr devoten Männer und schreibt was die Finger und der Kopf hergeben ;-)


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: CH_Lady_of_Torture
Datum: 12.03.11 07:47

------------------------

Da stellt sich mir die Frage, aber bitte,- es ist nur eine Frage die ich MIR stelle :

Ist die Lady zu wenig kreativ, - wird sie aus dem Grund bewusst zu einer reinen Wunscherfüllerin?

Zudem,- auf welche Subs triffst du? In der Regel sehe ich männliche subs als extrem mitteilungsbedürftig was ihre Wünsche angeht!

Gut, man kann sagen,- diese Lady nimmt Tribut, also hat sie auch meine Wünsche zu erfüllen,- FALSCH-, das hat sie in diesem Falle nicht!
Das heisst, natürlich findet vor dem Treffen ein Neigungsabgleich statt,- denn was soll ich Sadistin mit einem rein Devoten?
Würde keinen Sinn machen, nicht wahr? Dabei wird nun keiner "glücklich"!

Aber vorgebetet zu bekommen was der "sklave" ( grinst ) gerne hätte und somit meine nicht gerade dezimiert zu nennende Kreativität einzuschränken, - nein, das kann ich selbst nicht erlauben!

Ich schätze Neigungspartner,- ich vermeide nun bewusst das Wort "Sklave", die über eine klare Einschätzung ihrer Neigung verfügen aber mir wahrlich freie Hand lassen!

Lady Marion


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: haudy
Datum: 01.04.12 20:05

da wirst du meist nichts finden lach.das hir sitzt viel tiefer grins.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lucy_Lust
Datum: 01.04.12 23:10

und....

ich denke viele Wünsche und Empfindungen sind gleich ob weiblich oder männlich ... zumindest was die Devotheit angeht.

beim Sadismus bin ich mir nicht sicher...

UND

was will er denn der Devote?

wäre gespannt...!

Lucy_Lust


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: geiler-sklave
Datum: 02.04.12 08:21

was ein devoter mann wirklich will?soll das ne ernsthafte frage sein?im klassischen sm verständnis hat er nix zu wollen,sondern nur zu gehorchen.im demokratische sm,einer richtung der ich angehöre schon.beide partner agieren vor der session auf gleicher augenhöhe,das schafft vertrauen und emotionale bindung.in der session findet dann zunächst ein rollentausch statt,der sich aber mit zunehmender luststeigerung auflöst,bis es zum sexuellen urknall kommt.dabei lösen sich gesellschaftliche rollenzwänge auf,ein erlebnis das jenseits von raum und zeit stattfindet.also lucy nochmal zu deiner frage.der aktive und der passive streben diesen sexuellen urknall an.die kann man aber nur erreichen wenn man einen theoretische überbau hat.bei den meisten hier ist solch ein zustand nicht erreichbar,weil sie gepanzert und zwanghaft sind und in ihrem alltagsbewußtsein herumgründeln.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lucy_Lust
Datum: 02.04.12 09:59

sexueller Urknall....
aja....süffisant schaut nun....- darum geht s also!

Manches mal denke ich eher dass einige der devoten Herrn hier "selbstbestimmend" sexuell agieren wollen und den dominanten Damen gewisse Dinge vorgeben möchten und nur dann wirklich in ihre Devotheit "fallen wollen"....wenn diese Dinge zu ihrer Zufriedenheit ablaufen oder abgelaufen werden.

Befürchte nur ....diese Art und Weise führt dann weder zum Urknall noch zu sonst einem gewünschten sexuellen "Ausbruch" sondern zu einem "ABBRUCH" schon im Vorfeld des sich Beschnupperns und Kennenlernens.

Lucy_Lust


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lady Alva
Datum: 02.04.12 11:47

denkt gerade darüber nach, dass manche hier den knall wirklich nicht gehört haben!!

LA


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lady Alva
Datum: 02.04.12 12:21

>> Dieser Beitrag wurde am 02.04.2012 um 12:38 Uhr von Lady Alva gelöscht.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: geiler-sklave
Datum: 02.04.12 12:29

na ja lucy,wie ichs geschrieben habe der fehlende geistige überbau macht aus den meisten nur reagierend subjekte.da wird die welt eingeteilt und vermessen.der tellerrand ist weit entfernt.wenn man sm nicht als spiel betrachtet,hat man schon verlohren.dann ist man in einer frustrierden zwanghaftigkeit gefangen in der man immer neue reize braucht um seiner scheinbefriedigung nachzukommen.frustierende momente für beide parts.also ich weiß von was ich schreibe,weil ich diesen urknall den du so sarkastisch heruntersetzt erlebt habe,mit einigen partnern.aber so wie du reagierst,hat der psychoanalytiker erich fromm(die kunst des liebens)recht,der nachweist,dass viele menschen angst vor der freiheit haben.sexualität ist freiheit und ist nicht zwanghaften rituallen unterworfen.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: geiler-sklave
Datum: 02.04.12 12:55

alva wenn mehr nix konkretes weißt zu dem thema sollte man halt nichts schreiben.und zu deiner information,den knall hört man nicht den fühlt man.aber das ist ja emotionales niemandsland für dich,drum bringst alles durcheinander.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Secil
Datum: 02.04.12 13:04

*LOL... der ist besser als "SMS von letzter Nacht"
*schmeißmichwech


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lady Alva
Datum: 02.04.12 14:50

na hauptsache gs, du weißt wovon du schreibst...wenn es das heissen sollte....ich weiß, mit der deutschen sprache hast du es ja nicht so!
ich habe zumindest praxiserfahrung..und nicht nur theoretisches wissen...

und ich denke hier ist niemanden damit geholfen, wenn du irgendwelches von dem deinigem losläßt!

aber wie war das..."wenn man nix konkretes weiß zu dem thema, sollte man(n) halt nix schreiben!"

LA


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: geiler-sklave
Datum: 02.04.12 18:10

wennst ders nicht erlebt hast,kannst nix wissen.deins hab ich schon tausendfach erlebt in allen variationen und es hat nix gebracht.veränderung ist nicht stillstand sondern neue erfahrung und die hab ich mit einigen mir nahestehenden menschen gemacht,und es war ein unterschied wie tag und nacht.die deutsche sprache hab ich 25 jahre genossen,schule und sudium nicht mitgezählt.sie ist zwanghaft und wird nur so von solchen menschen verteidigt,die innerlich ausgetrocknet sind.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: Lady Alva
Datum: 02.04.12 19:14

oha...ne ist klar...die deutsche sprache ist zwanghaft..

wir können uns auch gerne in einer anderen unterhalten, wenn du denn in der lage sein solltest, dich in selbiger kultivierter auszudrücken!
so braucht frau ja erstmal ne übersetzungshilfe!

soso...nur menschen verteidigen sie, die innerlich ausgetrocknet sind...woher kommt denn diese interessante metapher?

LA


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: hoernchen
Datum: 17.06.12 19:44

sehr schöner thread, denn ich brauch keinen eigenen eröffnene der genau das zum thema hat.

was der devote mann wirklich will?
wie hier schon erwähnt:
erfüllung SEINER intimsten wünsche, SEINE vorstellungen, die IHN geil machen...

sorry..aber ihr msubs habt nicht begriffen was devotion bedeutet:

es geht darum den dominanten part geil zu machen und dessen wünsche zu erfüllen, die befriedigung des herrn/der herrin steht im vordergrund und kein öffentliches profilieren wie geil es sich anfühlen würde wenn sie ihm erlaubt gewichte an seinen sack zu hängen oder dass er sich wichsen muss...ich muss wirklich grinsen wo da denn die qual bei ist für den msub..

und noch etwas:

ein sub, egal ob männlich oder weiblich, wird nie GEZWUNGEN einen schwanz zu blasen, er/sie wird geführt und der zeitpunkt wird angeordnet, aber er/sie sollte sich nichts sehnlicher wünschen als dies tun zu dürfen.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: devi12
Datum: 13.09.12 17:19

also ich bin bi.stehe aber mehr auf einen männlichen dominanten auch gerne älteren mann.
ich habe eine devote frauliche seite in mir.die möchte gerne bedienen sexuell.dem dominanten mann oder ts gerne untertan sein er sollte sich einfach an mir bedienen und sich ergözen.


RE: Was der devote Mann wirklich will
Autor: CH_Lady_of_Torture
Datum: 13.09.12 20:45

Ein antiquarischer Thread betritt wieder das Tageslicht.
Vor 1,5 Jahren äusserte ich mich schon einmal dazu, und ich sehe er hat nichts von seiner Aktualität eingebüsst!

Also was will der devote Mann :

- Seine Wünsche erfüllt bekommen
- Seine Geilheit befriedigt zu bekommen
- Seine Tabus beachtet wissen
- Macht spüren…

Aber letzteres ist ein Witz, gell?

Macht, welch ein Wort!
Macht kümmert sich nicht um Tabus, oder um safeworte,- oder um Wünsche! Macht wird ausgeübt!
Und es obliegt real der Gnade des Machtausübenden die oben genannten Dinge zu berücksichtigen.

Im SM Bereich jedoch nimmt man Rücksicht, geht man auf Wünsche ein, sind weibliche und männliche Doms reine Wunscherfüller.
Ob tributnehmend oder nicht. Das spielt im Endeffekt keine Rolle. Beide sind dazu da dem „Sklaven“ –grinst- zu dienen.

SM in seinen Rollenfixierungen ist eine reine Farce!
Es ist ein Spiel mit Anfang und Ende.
Es hat keine Substanz, - kein Fundament und allein für sich gesehen auch keine Zukunft.

Es ist ein Spiel!
Und so sollte es auch gesehen werden! Ein Spiel mit Einsätzen beider Parteien.
Und am Schluss gewinnt wie bei jedem Spiel in der Regel nur einer!
Wer auch immer das ist.

Also was will der passive Part : er will gewinnen!
Der Sieg inform von vollkommener Befriedigung und wenn er Glück hat kostet ihn das einen nur minimalen Einsatz!
Und mehr will er nicht!


Lady Marion


>> Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.2012 um 23:28 Uhr von CH_Lady_of_Torture

 ZurückVor 

Eine Antwort schreiben

Was ist ein Forum? Eine kleine Anleitung


Dieses Forum ist Bestandteil der Online-Dating Community
SadoMaso-Chat

Weitere Angebote:

SadoMaso-Chat™ / SM Dating
FetischPartner™ / Fetisch Dating
Travesta™ / Trans/TV/DWT Dating
LatexZentrale™ / Latex & Gummi Dating
Fesseln.Netzwerk™ | Fesseln & Bondage-Netzwerk
LederStolz™ / Gay-SM Dating
mollyLOVE™ / Molly-Dating
SM-Partnervermittlung / Die Partneragentur
SadoMaso-Forum / Informationen, Austausch, Szene-News




Impressum'