Dieses Forum ist Bestandteil der Online-Dating Community
SadoMaso-Chat

SadoMaso-Chat™ | FetischPartner™ | Travesta™ | LatexZentrale™ |
Fesseln.Netzwerk™ | LederStolz™ | MollyLove™ | SM-Partnervermittlung |
SadoMaso-Forum

Thema: TraumDom / TraumSub
<< Zurück zum Themenindex
Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: Dark_Delirium
Datum: 01.05.12 04:35

Salvete!

des öfteren bin ich auf Anzeigen gestoßen, wo Doms jemanden suchen, die eine CIS - Beziehung (Complete and Irrevocable Submission engl.: "völlige und unwiderrufliche Unterwerfung") suchen.

So wie ich die Definition CIS verstehe und auch das was diese Doms verlangen (in Ihren "Stellenbeschreibungen) sind diese Beziehungen nicht mehr zu beenden bzw. ohne Abbruchmöglichkeit sowie ohne Safeword.

Aus mancher Sicht bin ich dann wohl ein Möchtegern BDSMler, der allerhöchstens auf 24 / 7 steigt und aber nach dem SSC-Konzept...

Also was ich da so gelesen habe, stimmt mich ziemlich bedenklich und ist meines Erachtens auch besorgniserregend.

Beispiele für Konditionen:
- Aufgabe seiner Wohnung, komplettes Eigentum sowie Vermögen (Geld etc.) seines Arbeitsplatzes
- Kontaktabbruch zu sämtlichen Freunden, Bekannten, Familie sogar eigene Kinder
- bei diesem Stichwort "gerne auch Mutter mit ihrem Kind /er)-
welche geisteskranke Mutter odr elternteil mutter sowas seinem Kind zu?!

Kann mir nicht vorstellen, dass die Kinder genauso extrem veranlagt sind... wär ja ein 6er im Lotto-Zufall

- Kein Safeword, keine Abbruchmöglichkeit, keine Ausstiegschance..

-Extremhaltung, Extremfolter (in eben genannter Kondition)

- Schamlippenbeschneidung, Amputation, Extreme BodyMods

Bin auch auf Subsanzeigen gestoßen, die dieses suchen und als Tabu nur "Tod" genannt haben.

Wenn ein Sub das dann irgendwann doch nicht mehr möchte oder ihm das Widererewartens doch zu extrem oder schmerzhaft wird, kann dann nicht mehr aussteigen... ich mein' errare humanum est

Sind das dann vllt. jene, die wenn sie keinen Gegenpart finden zu Straftaten übergehen?

Dies stimmt mich doch ziemlich bedenklich oder interpretiere ich das falsch oder übertreibe?

Bitte um Eure Meinung zu meinen (ggf. übertriebene) Besorgnis.

LG
Dark Delirium


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: rubytuesday
Datum: 01.05.12 10:19

Ich finde deine Besorgnis nicht übertrieben, im schlimmsten Fall gehts dich/uns nichts an. Aber selbst dann hast du noch recht. Jemand der sich ganz aufgibt geht ein hohes Risiko ein. Ich möchte doch trotz meine Hingabe, meiner Devotion noch Mensch bleiben und auch als solcher im normalen Leben vom Partner anerkannt sein. Genauso will ich das meine Familie ein Teil von mir bleibt und Freunde außerhalb einer Beziehung sind enorm wichtig für das Seelenheil... wer sagt das es nicht stimmt... der hat schlichtweg eine falsche Auffassung vom sozialem Leben.

Ein Mensch der mich und meinen Körper nicht zu würdigen und zu schützen weiss, der kann auch meine Unterwürfigkeit nicht schätzen.

LG ruby


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: geiler-sklave
Datum: 02.05.12 13:06

alles nach dem das strafgesetzbuch schreit.aber im grund sind das abzocker und sonst nix.ökonomen des schreckens.ausbeutung der übelsten art.menschenverachten.also leute die vor den kadi gehören wenns das realisieren.


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: reneibok
Datum: 04.05.12 01:47

Salve
auch ich finde, dass eine solche Auslegungsweise der Beziehung zu einer sup-Person grenzwertig ist. Natürlich ist es immer eine faszinierende Vorstellung, jemanden grenzenlos benutzen zu können. Aber eben, das erachte ich als problematisch, da es immer wieder Menschen gibt, denen Respekt und Sorgfalt für Mitmenschen abgeht. Wer nicht sorge tragen kann zu seinem Spielzeug, der macht es irgend einmal kaputt - und wirft es dann weg.
Aehnlich kann es sich bei einer sub-Person verhalten, der die Hochachtung vom eigenen Körper abgeht. Wer da grenzenlos ist (und solche Beispiele gibt es genügend) der lässt sich und seinen Körper verstümmeln, bis zum ultimativen Exodus.
Summa sumarum: verantwortungsvolle Menschen schätzen und achten die andere Person - ein CIS-Beziehung widerspricht dem völlig.
LG Rene


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: Angelique57
Datum: 13.08.12 12:50

Ich möchte mich hier auchmal zu Wort melden,da ich nie geglaubt habe,das Menschen,(sollte man sie noch so nennen) zu solchen Taten fähig sind.
Mir wurde auch angeboten,da ich ja nicht schön und alt bin,alles aufzugeben,mich als Objekt seiner Begierde,mit allen Konsequenzen hinzugeben bis ich zu nix mehr tauge. Ich bin schockiert,das es sowas in unserer Welt gibt,und vor allem,das es Frauen gibt,die sich dafür hingeben,obwohl sie wissen,das es ihr Ende ist. Ich will nichts genaueres hier schreiben,wer Interesse hat,der sollte sich bei mir melden,da ich der Meinung bin,sowas gehört nicht in den frei lesbaren Raum. Ich bin gerne Sub,Sklavin egal,das was meine Herrschaft in mir sehen will,aber ich bin auch ein Mensch!!!
Untergebene Grüße


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: mistress_of_pain
Datum: 09.12.12 20:16

ich denke es ist ein allgemeines problem der gesellschaft, dass der mensch als solcher nichts mehr wert ist. das beste beispiel geben doch die ganzen "hartz IV"sendungen. allgmein betrachtet hat das internet auch vieles dazu beigetragen, man kommt leichter in kontakt, man kommt leichter zu material (video, kleidung, instrumente, etc.) und man kann sich leichter eine scheinidentität zulegen. es ist auf der einen seite praktisch, weil man jetzt alles in ruhe von zu hause erledigen kann, auf der anderen seite setzt es die hemmschwelle wahnsinnig nach unten. extreme verstümmelungen und leute die bis nah an die todesgrenze gefoltert werden wollen gab es denke ich schon immer. aber der wirkungskreis dieser leute hat sich einfach ausgeweitet. und dank der porno- und medienindustrie gehört es wahrscheinlich in ein paar jahren zum guten ton mindestens ein andreas-kreuz in der wohnung zu haben.
wie oben erwähnt, es ist kein problem jüngerer tage, sowas gab es wahrscheinlich schon immer nur es wird wesentlich öffentlicher breitgetragen als vor ein paar jahren.

und desweiteren muss ich auch sagen, dass ich es sehr schade finde, dass der respekt unter den menschen verloren gegangen ist - und das nicht nur in der bdsm-szene


RE: Bedenkliche D/S-Beziehung ?! : CIS
Autor: Domina_Ann
Datum: 07.06.13 17:28

Da hast du recht.Ich denke, das gibt es nicht unter echten Menschen, die noch patholog. klar bei Verstand sind.
Träumen kann ja jeder. Aber Aufgabe des Berufs und Eigentums?
Kontaktabbruch von der Familie?

Und welche Mutter tut das ihren Kindern an?

Will ich mir nicht vorstellen.
Oft bewerben sich bei mir devote Männer, die mir das anbieten. Dann kommt meistens erhaus, dass sie
sowieso ganz alleine auf der Welt sind oder eh hartzen.

Da wäre es ja für sie fein, eine Idiotin zu haben, wo sie kostenlosen Unterschlupf finden und versorgt sind. Nein, brauche ich nicht.

Brauche ich doch nicht als Domina von meinem Sklaven, wenn er mir im Geiste und Seele unterwürfig ist.

Was soll ich denn reell mit einem Mann machen, der den ganzen Tag bei mir herumhängt, während ich zur Arbeit gehe? Hilfe nein!



Eine Antwort schreiben

Was ist ein Forum? Eine kleine Anleitung


Dieses Forum ist Bestandteil der Online-Dating Community
SadoMaso-Chat

Weitere Angebote:

SadoMaso-Chat™ / SM Dating
FetischPartner™ / Fetisch Dating
Travesta™ / Trans/TV/DWT Dating
LatexZentrale™ / Latex & Gummi Dating
Fesseln.Netzwerk™ | Fesseln & Bondage-Netzwerk
LederStolz™ / Gay-SM Dating
mollyLOVE™ / Molly-Dating
SM-Partnervermittlung / Die Partneragentur
SadoMaso-Forum / Informationen, Austausch, Szene-News




Impressum'